Drucken

Ausflug ins Taunus Wunderland

am .

Am 20. Mai 2017 um 9 Uhr traf sich die Jugendfeuerwehr am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Harheim.
Mit einer Gruppe von 12 Leuten fuhren wir eine Stunde zum Taunus Wunderland nach Schlangenbad, das in der Nähe von Wiesbaden ist.

Dort angekommen, teilten wir uns in kleine Gruppen auf und machten einen Treffpunkt mit Uhrzeit aus und liefen los. Die Gruppen waren bei dem Piratenschiff, dem Knall und Fall, der Wildwasserbahn, dem Taunusblitz, dem Wellenflieger, dem Teufelsrad und bei noch vielen weiteren Attraktionen.

Die Wildwasserbahn sind wir alle ganz oft zusammen gefahren. Eigentlich passen dort nur drei Leute rein, aber wir haben uns zu sechst rein gequetscht.

Nach dem ersten Treffen sind wir alle zusammen geblieben. Gemeinsam sind wir dann unsere Runde gelaufen.
Als große Gruppe sind wir zuerst in die Rollende Tonne oder auch Hamsterrad genannt, auf das Teufelsrad, zum Wellenflieger und zur Dinohochbahn.

So gegen 14 Uhr waren wir alles gefahren und kamen zu dem Ergebnis, dass wir nach Hause wollten.
Nach einer Stunde Rückfahrt waren wir wieder am Gerätehaus angekommen. Wir haben uns noch verabschiedet und jeder ist nach Hause.

Es war ein schöner Tag und wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug.

Drucken

Sommerfreizeit der Jugenfeuerwehr

am .

Im August 2013 startete die Jugendfeuerwehr zur Sommerfreizeit. In diesem Jahr fuhren wir mit 7 Kindern und Jugendlichen zum Woog in Darmstadt und übernachteten statt in Zelten in der sehr schönen Jugendherberge.Die Jugendherberge liegt direkt am Woog und bietet neben die schönen Aussicht beim Frühstück auch die Möglichkeit zum Baden.

Wir hatten in den 4 Tagen ein abwechslungsreiches Programm und zusammen viel Spaß. Nach der Anreise haben wir die Umgebung erkundet und die Mathildenhöhe besichtigt.

Wir besuchten das Haus der Industriekultur, in dem alte Druckmaschinen nicht nur ausgestellt sind, sonder auch von erfahrenen Druckern erklärt und in Aktion gezeigt werden und machten einen Ausflug zum Felsenmeer im Lautertal.

Nach langem drängen der Kinder entschieden wir und trotz des kühlen Wetters dann noch zu einem Badenachmittag am Woog.
Die anfängliche Begeisterung für das Schwimmen im See legte sich jedoch nach den ersten Begegnungen mit dem Wasser recht schnell. Nach der ersten Runde schwimmen hatten die meisten genug und auch an den nächsten Tagen bestand kein Bedarf mehr nach Wasser.

Statt dessen wanderten wir zum Oberwaldhaus und verbrachten einen schönen sonnigen Nachmittag mit Bootfahren, Minigolf, Federball und Chillen auf der Wiese und auch eine Nachtwanderung durfte nicht fehlen. Zusammen mit der Wanderung am Nachmittag kam dann doch eine ansehnliche Strecke zusammen und alle waren froh, endlich ins Bett gehen zu dürfen.

Weitere Beiträge...

Suchen